Camping an der italienischen Adria

Mit Kindern an der Adria – der Klassiker für Familien- und Strandurlaub begeistert immer wieder aufs Neue

Kilometerlange, breite und gepflegte Sandstrände, moderne Camping- und Ferienparks mit Poolwelten, Sportplätzen, Wassersportangeboten, Shopping und Top-Familiengastronomie – das bietet euch eine Urlaubsunterkunft an der Italienischen Adria. Besonders an der Adriaküste von Venetien sind große, luxuriöse sowie einige kleinere, familiäre Ferienparks wie an einer grünen Perlenkette aufgereiht.

Fast alle Adria-Ferienparks grenzen direkt an die kilometerlangen, feinsandigen Strände

Ihr könnt euch auf der Sonnenliege unterm Schirm entspannen, Beachvolleyball spielen, Banana Boat, Segel- oder Tretboot fahren. Wenn ihr Campingurlaub mit Hund genießen möchtet – es gibt auch an der Adria hundefreundliche Campingparks sowie einzelne Hundestrände.

Auf der Halbinsel Lido di Jesolo in Cavallino, Bibione und Caorle erwartet euch eine große Auswahl an Ferienparks direkt am Strand der Adria

Wer auf einem der Vier- oder Fünf-Sterne-Campingplätze an der Adria Ferien genießt, findet Kurzweil für die ganze Familie. Viele Ferienparks an der Adria haben Pools mit Wasserspielparks, Mini- und Megarutschen. Vielerorts könnt ihr 25- oder 50-Meter-Bahnen schwimmen. An Land erwarten euch Themenspielplätze, Fußball-, Basketball- oder Golfplätze. Fahrradverleih, Shoppingerlebnisse, Eisbars und Restaurants runden das Angebot vieler großer Ferienparks an der Adria ab.

Großes Sport-, Animations- und Freizeitangebot auf Campingplätzen an der Adria

Wenn ihr eure Ferienunterkunft an der Italienischen Adria doch einmal verlassen möchtet, um die reizvolle Umgebung zu erkunden: Von Punta Sabbioni aus gelangt ihr ganz bequem ohne Autostau nach Venedig – die Fußgängerfähre bringt euch über die Lagune in rund einer Dreiviertelstunde direkt zum Markusplatz. Oder ihr bucht eine Piratenschiffstour mit euren Kids oder fahrt mit dem Ausflugsboot auf die Laguneninseln der Glas- und Textilkünstler, nach Murano und Burano.

Weiter östlich von Venedig, Richtung Triest, wird die Italienische Adria in der Region Friaul-Julisch Venetien etwas felsiger

Aber die malerischen Felsen werden immer wieder von Abschnitten mit Sand- und Kiesstränden durchbrochen. Das sagenhafte Schloss Duino, die Kulturstadt Triest, die altrömische Ausgrabungsstätte Aquileia und die Inselstadt Grado gehören zu den Highlights der Region.

Auch südwestlich von Venedig findet ihr zahlreiche Campingplätze für Familien direkt an der Adria

Große Teile des Po-Deltas sind Naturschutzgebiet, und inmitten der weiten Lagunenlandschaft liegt Chioggia. Die von Kanälen durchzogene Altstadt nah der Isola Verde wird zu Recht kleines Venedig genannt. Eine Bootsfahrt entlang der historischen Palazzi lohnt sich. Den Lido della Nazioni, die Lidos di Pomposa und degli Estensi, den Lido di Spina sowie weitere beliebte Badestrände der Adria findet ihr bei Comácchio.

Die Strände rund um Chioggia sind ebenfalls fast alle von feinem Sand geprägt

Die Küste der Emilia-Romagna bietet euch zahlreiche moderne Ferienparks an der Adria. Besucht die Feinschmecker-Metropole Bologna oder die Stadt der byzantinischen Mosaikkunst, Ravenna. Gleich nebenan erreicht ihr Italiens zweitgrößten Freizeitpark, das Mirabilandia. Im Inland entdeckt ihr die grüne Fahrrad- und Kulturstadt Ferrara. Wenn ihr die Adriaküste weiter „hinunter“ reist, wird das Land bergiger. Weiter südlich schließen sich die Adriaküste der Marken, das bergige Küstenvorland des Nationalparks Abruzzen, Molise und Apulien an. In diesen Regionen warten meist kleinere Ferienparks an der Adria auf Badeurlauber, Wanderer, Kultururlauber und Fans italienischer Küche und Lebensart.







Ergebnisse werden geladen...