Campingplätze in Istrien

Bei CampGo findest du Campingunterkünfte in Istrien direkt an der wunderschönen Adria

Familienurlaub in Istrien – traumhafte Buchten, glasklares Wasser, Kinderspaß und Lebensart

Istrien, die Halbinsel im Norden Kroatiens, ist besonders für Familien, Strandurlauber und Wassersportler ein beliebtes Urlaubsziel. An der Küste findet ihr zahlreiche Camping- und Ferienparks. Wer feinsandige Strände sucht, findet im Campingurlaub an der Adria in Istrien eher selten Sandstrände.

Die meisten Ferienparks am Meer in Istrien haben feinkiesige Strände

Teilweise wurden steinige Strandabschnitten auch um Badeplattformen ergänzt. Deshalb sei euch empfohlen, Badeschuhe mitzunehmen. Dann ist der Weg ins Wasser angenehm, ganz ohne „Pieksen“, möglich. Jetzt steht dem Plansch- und Schwimmspaß oder Tauchen und Schnorcheln in Istrien wohl nichts mehr im Wege. Denn der große Vorteil der Kieselstrände und oft „steinreichen“ Meeresböden ist, dass das Wasser meist ganz klar ist. Ihr könnt Seesterne, Fischlein und vieles mehr beobachten!

Swimming Pools und Wasserattraktionen für die ganze Familie

Zudem bieten viele Familien- und Ferienparks in Istrien Poolanlagen – mit Relax-Bereichen, Wellness, Kinderattraktionen wie Rutschen, „Sprayparks“ oder gleich einem ganzen Piratenspielschiff! Ihr findet in Ferienparks sowie auf familienfreundlichen Campingplätzen in Istrien Pools mit Süßwasser oder auch mit Meerwasser und Adriablick.

Lecker essen und genießen im Urlaub am Strand in Istrien

Die Küche Istriens bietet sowohl leicht-mediterrane als auch herzhafte Leckereien. Pizza, Pasta, gegrillte Doraden, Langusten oder Calamares, leckere Fleischgerichte mit frischen Kräutern – auf den Campingplätzen in Istrien am Meer lasst ihr euch in gemütlichen Strandrestaurants nieder. Der Cappuccino ist hier so gut wie im italienischen Friaul-Julisch Venetien, das von der anderen „Seite“ der Adria hinübergrüßt. Eiscafés findet ihr in Rovinj, Poreč, Vrsar, Umag und Pula ebenfalls reichlich – oder Kaffeehäuser mit Wiener Flair. Das Land gehörte einst zum Vielvölkerstaat der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn.

Eine wechselvolle Geschichte und zahlreiche Völker prägten den Nordosten Kroatiens

Jahrhunderte vor den Österreichern (und auch Bayern) war die nahe Seemacht Venedig an Istriens Adriaküste aktiv. Davon zeugt zum Beispiel der charakteristische Campanile, der weithin sichtbare Kirchturm von Rovinj, erbaut im venezianischen Stil. Noch früher, vor rund zweitausend Jahren, eroberten die Römer die Region. Eure Kinder werden staunen, wenn ihr im Campingurlaub in Istrien die altrömische Arena von Pula besichtigt.

Wenn ihr einmal Abwechslung zum Urlaub am Meer in Istrien sucht, unternehmt Ausflüge ins hügelige Inland

Nur wenige Kilometer landeinwärts geht es auch in der Hochsaison gelassen und ruhig zu. Entdeckt die Baredine-Tropfsteingrotte, die spektakulär ausgeleuchtet ist. Wanderer genießen die mediterrane Natur rund um den Vojakgipfel und den Ausblick weit hinaus aufs Meer. Motovun ist ein Dorf, das seit dem Mittelalter unverändert scheint.

Der sehenswerte Limskifjord ist Teil eines tief eingeschnittenen Flusstales

Ab Fažana fahrt ihr von der Adriaküste Istriens aus mit Ausflugsbooten hinein. Wer entdeckt die Piratenkanzel im Fels? Kultur pur für die ganze Familie gibt es ebenfalls. Ein Beispiel: Eure Kinder finden die „Mumien von Vodnjan“, die Reliquien in der dortigen Kirche, sicher ganz schön gruselig…







Ergebnisse werden geladen...